ELEKTROMOBILITÄT – MEGATREND DER NÄCHSTEN JAHRE.

Elektromobilität ist somit Teil der weltweiten Mobilitätswende. Das Angebot an Fahrzeugen reicht bereits heute vom Klein- bis zum Sportwagen. Seit Ende 2015 sind bereits über 40 Modelle auf dem Markt, davon 29 Serienmodelle von deutschen Herstellern. Jahr für Jahr kommen weitere attraktive und vor allem preiswerte Modelle hinzu.

Nach dem Willen der Bundesregierung wird angestrebt, dass bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge durch Deutschland rollen. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Internetseite „Nationale Plattform Elektromobilität“ unter www.nationale-plattform-elektromobilitaet.de

Mit dem zeitlich befristeten Umweltbonus und den weiteren von der Bundesregierung und Industrie vereinbarten Maßnahmen ist nach Auffassung der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) ein Schub auf etwa 400.000 E-Fahrzeuge bis Ende 2018 möglich.

Die Frage ist also nicht, ob Elektromobilität kommt, sondern wie gut wir in Deutschland darauf vorbereitet sein werden.

Wichtig für den Käufer eines Elektrofahrzeugs wie z.B. Elektro-PKW oder Plug-In-hybrid-PKW, E-Bike, E-Scooter ist aber nicht nur der Kauf. Ein gemeinsames Merkmal dieser Antriebskonzepte ist es, dass die Fahrzeuge direkt am Stromnetz aufgeladen werden. Daher ist es wichtig, über eine komfortable und sichere Ladeinfrastruktur zu verfügen.

In diesem Zusammenhang kommt es hier neben ausreichenden Ladestationen in öffentlichen Bereichen vor allem auf sichere und schnelle Lademöglichkeiten im Eigenheim oder sonstigen Immobilien an, denn das Aufladen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen stellt spezielle Anforderungen an die benötigte Ladeinfrastruktur.

Eine sichere Ladeinfrastruktur hat maßgeblichen Einfluss auf den sicheren und vor allem schnellen Ladebetrieb eines Elektrofahrzeuges, da die private Lademöglichkeit für das Fahrzeug nicht nur an die elektrische Anlage des Anschlussnehmers anknüpft, sondern auch mit dem Versorgungsnetz des Energieversorgers verbunden werden muss.

In diesem Fall ist zur Gewährleistung der elektrischen Sicherheit die Prüfung der Anschlüsse durch eine qualifizierte Elektrofachkraft geboten.
Unsere speziell im Bereich Elektromobilität geschulten Mitarbeiter beraten Sie gerne vor dem Kauf einer Ladestation gemäss Ihren Bedürfnissen und installieren die Ladestation normengerecht. Aus diesem Grund sind wir auch eingetragener Fachbetrieb im Fachverband der elektrotechnischen Handwerke Nordrhein-Westfalens und des ZVEH.

Dabei profitieren wir von unserer über 60-jährigen Erfahrungen im Ortsnetzbau, da wir sowohl die Tiefbauleistungen als auch den Anschluss an das Versorgungsnetz des lokalen Energieversorgers übernehmen.

Wir erledigen alle Aufträge schnell und mit höchster Qualität. Eine qualifizierte Bauleitung ist bei uns selbstverständlich.

Unser Technisches Büro, besetzt mit Handwerksmeistern, steht Architekten, Fachplanern und selbstverständlich unseren Kunden beratend zur Verfügung.

Die Breilmann KG ist zertifizierter Installationspartner von wallbe – Unternehmen für eMobility-Lösungen.